Veranstaltungen

11.12.2020 | Das aktuelle Buch

gesegnet und verletzt. Mein Glaube, meine Kirche

Vernissage des Buches von Mariano Tschuor

Mariano Tschuor schildert seinen Glaubensweg, der auf dem Grundsatz «Such Christus im Menschen» beruht. Ungeschminkt zeigt er entlang seiner Biographie jene Stationen, die ihn gesegnet und verletzt haben, und nennt Ross und Reiter beim Namen.

Ort: aki (katholische Hochschulgemeinde), Hirschengraben 86 in Zürich; Beginn: 19.00 Uhr

Covid 19-Schutzmassnahmen gemäss der dann vorherrschenden Lage.

 

Mehr

20.01.2021 | Das aktuelle Buch

Close Talking. Erleben zur Sprache bringen

café philosophique mit Donata Schoeller über ihr Buch

Die Philosophin Donata Schoeller skizziert den von ihr etablierten Begriff des Close Talking, einen Gegenbegriff zum Small Talk. In Gesprächen erleben wir, dass die Gedanken beim Sprechen klarer werden und sich vertiefen können. Manchmal erleben wir auch das Gegenteil. Obwohl die Sätze, die man gebraucht, klar sind, gelingt es nicht zu vermitteln, was man meint. Close talking lädt dazu ein, sich reflexiv auf ein komplexes Zusammenspiel von Erleben, Fühlen, Denken und Sprechen einzulassen, sich «formulierend zu vertiefen».

Ort: aki (kath. Hochschulgemeinde), Hirschengraben 86 in Zürich; Beginn: 19.00 Uhr

Covid 19-Schutzmassnahmen gemäss der dann vorherrschenden Lage.

Mehr

01.09.2021 | Das aktuelle Buch

Jesuiten und Matriarchinnen: Häusliche Religiosität im frühneuzeitlichen China

Vortrag in deutscher Sprache von Nadine Amsler

Diese Veranstaltung findet im Herbstsemester 2021 statt. Das genaue Datum werden wir mitteilen, sobald es feststeht.

Die Historikerin Dr. Nadine Amsler wird in ihrem Vortrag darlegen, wie die Akkommodationsmethode der Jesuiten in China ihren Umgang mit chinesischen Frauen formte und wie chinesische Christinnen als Akteurinnen in ihren Haushalten eigene Formen von katholisch-christlicher Spiritualität entwickelten.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Provinzarchiv der Schweizer Jesuiten, dem Ladanyi-Verein und der Ökumenischen Gesellschaft Schweiz-China.

Vor der Veranstaltung besteht von 17.30-18.30 Uhr die Gelegenheit, die Jesuitenbibliothek am Hirschengraben 74 zu besuchen und sich China-Literatur vom 17. Jahrhundert bis in die Gegenwart aus den Beständen der Bibliothek zeigen zu lassen.

Ort: Wird noch bekanntgegeben.

Mehr